Elektroauto, Umbau auf Elektroantrieb

Tag 3: Schaffhausen, Kreuzlingen, Eschen, Wartau, Chur, Flims

Wenn ich mir überlege, von was für Sprittfressern ich als Kind und Jugendliche so geträumt habe. Huiuiui. Zeit, das zu ändern! Darum finden im Rahmen der Wave auch immer Events bei Schulen statt. Heute nun für uns die ersten drei Schulbesuche. Wir waren zu Gast im Schulhaus Breite in Schaffhausen, der Kanti in Kreuzlingen und im Schulhaus Seidenbaum in Trübbach (Wartau). Wohl eine willkommene Abwechslung zum Schulaltag, die sowohl uns als auch den Schülern riesig Freude gemacht hat. Da wächst hoffentlich eine Generation heran, deren Traumautos elektrisch sind.

Nebst der Schulen waren wir heute auch unterwegs im Ländle, genauer gesagt in Eschen. Der Weg dorthin führte durchs wunderschöne Appenzellerland. Bilderbuchidylle. Bauern am Heuen, und das einzige was tönt: Vogelgezwitscher, Fahrtwind und ein paar Kieselsteine, die im Radkasten tanzen. Dann noch ein kurzer Abstecher zu Brusa, schliesslich stammt das Innenleben von Dinora mehrheitlich von dort.

Am Nachmittag in Chur hat uns die Polizei empfangen. Nicht weil wir etwa zu schnell gewesen wären, nein, wir sind natürlich ganz artig unterwegs. Grund dafür war eine Einladung der Polizei, die uns Einblicke in ihren Alltag gewährte und uns zum Schluss aus Chur heraus eskortiert hat! Letzte Station des Tages war Flims.

Kontakt

Manufaktur Marton GmbH
Zugerstrasse 52
6403 Küssnacht am Rigi
Schweiz

T 041 525 13 90
mfm@manufakturmarton.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8:00 bis 17:00
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten per telefonischer Vereinbarung

myclimate_label